Navigation ein/aus

Exkursion Fachseminar Physik

Exkursion des Fachseminars Physik ins DLR School-Lab an der Universität Dortmund

 

Am 12.01.2016 starteten frühmorgens 31 Schülerinnen und Schüler des Grundkurses EF Physik vom Max-Planck-Gymnasium in Gelsenkirchen-Buer zusammen mit 5 Studienreferendaren des Faches Physik zum Schülerlabor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt an der Universität Dortmund. Mit der Straßen-und S-Bahn ging es quer durchs Ruhrgebiet. Um 9.30 Uhr wurde der Tag dann mit einem Einführungsvortrag durch die Leiterin des Schülerlabors eröffnet.

Sie stellte zunächst den Träger der Einrichtung, die DLR als eines der größten Forschungseinrichtungen Europas vor. Das Motto des Schülerlabors („Raus aus der Schule, rein ins Labor“) konnten die Schülerinnen und Schüler anschließend selbst ganztägig erproben: An 6 unterschiedlichen Experimentierstationen wurde transparent, mit welchen naturwissenschaftlich-technischen Fragestellungen sich die Wissenschaftlicher der DLR aktuell auseinandersetzen.

Es ging beispielweise um Experimente in Schwerelosigkeit und die Beobachtung von Schwerelosigkeit in einer Fallkapsel, die Funktionsweise und Erprobung eines 3D-Druckers oder die Simulation einer Marsexpedition mit Hilfe von ferngesteuerten Robotern. Aber auch die Funktionsweise einer Brennstoffzelle oder das Verhalten von unterschiedlichen Werkstoffen bei sehr hohen oder sehr niedrigen Temperaturen konnten anschaulich erprobt werden.

An allen Stationen wurde deutlich, dass die Physik als Grundlagenwissenschaft stets eine sehr große Bedeutung für zukünftige Innovationen in Wissenschaft und Technik besitzt. Die Schüler beteiligten sich mit großer Aufmerksamkeit und spürbarem Interesse an den Experimenten, die einerseits deutlich erkennbare Bezüge zum Unterricht aufzeigten (Schwerelosigkeit, Brennstoffzelle), andererseits aber auch Ausblicke auf Neues und Ungewohntes (Marsexpedition, Werkstoffe, 3D-Drucker) boten.

Für die beteiligten Studienreferendare bestand die Gelegenheit, erste Erfahrungen in der Praxissituation „Wie bereite ich eine Exkursion zu einem außerschulischen Lernort vor und wie führe ich sie durch?“ zu sammeln. Sowohl das Handlungsfeld 1 (Kompetenz 3: Förderung zum selbstbestimmten Lernen und Arbeiten) als auch das Handlungsfeld 6 (Kompetenz 11: Beteiligung an der Planung und Umsetzung schulischer Projekte und Vorhaben) bestimmten in diesem Ausbildungskontext die Arbeit im Fachseminar Physik. Die veränderte Lehrerrolle im Schülerlabor, Beobachtungen bzgl. der Interaktionen zwischen Schüler, Experiment und Tutor sowie die Besonderheiten und grundsätzlichen schulpraktischen Fragen bezügliches einer solchen Exkursion wurden intensiv in den begleitenden Fachseminarsitzungen erörtert.

 

Dr. Winfried Timmerhaus

Der 3D-Drucker im Einsatz

Das selbst entworfene Zahnrad mit den Namen der Ingenieure

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Gelsenkirchen