Navigation ein/aus

Das Gelsenkirchener Konzept

Gelsenkirchener Konzept zur Unterrichtsplanung

Ein Kernstück der konkreten seminardidaktischen bzw. didaktischen Unterstützung der Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter stellt das sogenannte "Gelsenkirchener Konzept" der Unterrichtsplanung dar. Dieses Konzept hat eine erste Adaption mit Blick auf die schulischen kompetenzorientierten Kernlehrpläne erfahren.

Das Seminar hat sich zur Aufgabe gemacht, dieses Konzept zu überarbeiten, um den Erfordernissen eines modernen kompetenzorientierten Unterrichts gerecht werden zu können. In der bestehenden Fassung bildet das Gelsenkirchener Konzept zur Unterrichtsplanung weiterhin den Kern der inhaltlichen Ausbildungsgestaltung.

Es stellt den bisherigen Rahmen des seminarinternen Konsenses zur Planung und Analyse von Unterricht dar. Damit verbindet es die Fach- und Kernseminarperspektiven und fungiert als zentrale Hilfe für die Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter zur eigenen Unterrichtsvorbereitung und -reflexion.

Zur Informationen ist es in seiner derzeit gültigen Version hier abrufbar.

Das Gelsenkirchener Konzept zur Unterrichtsplanung (Stand: November 2015)

Einen Vorschlag zur Artikulation eines Unterrichtsentwurfes im Sinne des Gelsenkrichener Konzepts finden Sie unter folgendem Link:

Unterrichtsentwurf in der Ausbildung (pdf)

Weitere Behörden und Einrichtungen

Ministerium für Schule und Bildung NRW Bezirksregierungen Landesprüfungsamt

© 2013 - 2017 Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung Gelsenkirchen